Rastatter Kanuclub 1925 e.V.

Herzlich Willkommen!

Von Magdeburg bis nach Geesthacht

Idyllischer Platz in Rogätz

Da wir schonmal da waren: vom MMMM Endpunkt in Magdeburg paddelten wir, nun etwas gemütlicher, bis kurz vor Geesthacht. Unser Auto dorthin zu verstellen und (mit dem berühmten 9-EUR-Ticket) per Bahn zurück nach Magdeburg zu kommen war ein klebriges, aber auch witziges Abenteuer. Alle anderen Leute waren anscheinend auch unterwegs!

Havelberg

Wer hätte gedacht, dass wir uns den Regen am Start-Tag nochmal zurückwünschen würden! Es wurde jeden Tag heißer und trockener. Beim Paddeln, teilweise ganz allein auf der Elbe, konnten wir ja noch T-Shirt-Ärmel und Hüte nass machen zur (relativen) Abkühlung.

Trockener Zeltplatz in Dömitz

Rastplatz

Richtig anstrengend wurde es immer Abends, wenn wir das Boot ausluden und das Zelt aufbauten. Über Stationen wie Rogätz, Tangermünde, Havelberg, Dömitz, Klein Kühren, Wittenberge ging es zum sehr schönen Campingplatz „Hohes Elbufer“ kurz nach Lauenburg.

Unser Boot eignet sich auch zum Wäsche trocknen. (Camping Hohes Elbufer)

Ein Tag dort und dann noch ein paar Tage an Schlei und Ostsee, bei deutlich angenehmeren Temperaturen, rundeten unseren diesjährigen Paddelurlaub ab.

Deutlich grüner ist es an der Schlei!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 Rastatter Kanuclub 1925 e.V.

Thema von Anders Norén

Facebook
YouTube
Instagram