Herzlich Willkommen!

Wildwasserwoche im Mai

Rastatter Kanuten auf Wildwassertour im Dreiländereck Italien, Österreich, Deutschland

Unsere Traditionswildwasserwoche über den 1.Mai führte uns dieses Jahr über den Fern- und Reschenpass zu einem zweitägigen Kurzbesuch nach Südtirol in der Nähe von Meran. Auf der Etsch und Eisack erkundeten wir unser neues Paddelrevier bei leider sehr niedrigen Wasserständen.
Trotz sommerlicher Wetterlage und traumhafter Region entschieden wir uns zurückzufahren und unser Basiscamp in das Inntal nach Imst zu verlegen, da hier die Wasserstände stabiler waren. Von hieraus erkundeten wir die Flüsse Sanna oberhalb Landeck sowie die Imster- und Tössener-Schluchten auf dem Inn.
Dann ging es weiter zurück über den Fernpass nach Garmisch wo wir mehrfach die Griesenschlucht der Loisach bei traumhaften Bedingungen befahren haben.

Bei geselligen Gitarrenabenden wurde täglich das neue Seepferdchen-Trikot vergeben an den Paddler mit den häufigsten Kenterungen.
Das gut eingespielte 19 mannstarke Paddlerteam hatte alle Gefahrenstellen gut abgesichert, so dass nur leichte Blessuren einzelner Paddler auftraten.
In Summe wurden ca.1700 Flusskilometer gepaddelt. RW

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 Rastatter Kanuclub 1925 e.V.

Thema von Anders Norén